Anlage

Die Anlage selbst lag auf einer Grußaschenbahn, es gab weder Strom noch einen Wasseranschluss und die einzige Bebauung bestand aus einer kleinen Holzhütte, welche als Kassenhaus fungierte.
Für die Mitglieder stand also eine Menge Arbeit an. Somit legte der Verein in Eigenleistung die Gehwege um die Bahnen herum
mit Verbundsteinpflaster aus, um erst einmal einen ordentlichen Spielbetrieb gewährleisten zu können.
Auch wurde für einen Strom und Wasseranschluss gesorgt. Eine Beleuchtung ermöglicht es dem Publikum nun,  auch bei anbrechender

Dunkelheit mit dem Spiel fortsetzen zu können. Im Jahre 1999 beschlossen die Mitglieder, einen Namenswechsel durchzuführen und nannten ihren Verein von nun an 1. MGC Lohfelden 1997 e. V., worüber die Gemeinde Lohfelden sehr erfreut war.
Heute verfügt die Anlage über eine sehr geräumige Terrasse mit einem stabilen Blockhaus, indem sich ein Kassenhaus, Küche und ein Büroraum befinden.
Als Unterstellplatz und Grillstation dient uns ein großes umgebautes Carport,welches sich direkt neben dem Blockhaus befindet.